Strände

  • Küste in Costa AdejeKüste in Costa Adeje
  • Naturschwimmbad in Punta del HidalgoNaturschwimmbad in Punta del Hidalgo
  • Sonnenuntergang am Strand in Costa AdejeSonnenuntergang am Strand in Costa Adeje

Teneriffa hat viele Strände, die zum Baden und Verweilen einladen. Oft ist der Sand auf Grund des vulkanischen Ursprungs sehr dunkel oder sogar schwarz. In Los Cristianos gibt es sehr hübsche helle Sandstrände, und besonders an den rauen Küstenabschnitten im Norden gibt es Naturschwimmbäder. Egal wo, das Wasser ist sehr klar. Auch für uns Warmbader war der Sprung ins Wasser am Ende eines anstrengenden Wandertages eine wahre Wohltat! Und die schönen Sonnenuntergänge, wie wir sie in Costa Adeje erleben konnten, gehören für uns zu einem traumhaften Urlaub dazu.

 

Teide Nationalpark

  • Llano de UcancaLlano de Ucanca
  • Aussicht bis nach La PalmaAussicht bis nach La Palma
  • Hügelige Landschaft am StraßenrandHügelige Landschaft am Straßenrand
  • Narices del TeideNarices del Teide

Bis kurz vor den Gipfel des Teide kann man mit der Seilbahn fahren, die unbedingt im Vorwege gebucht werden sollte. Es gibt täglich zwar zahlreiche Auffahrten, aber die Seilbahn ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit und ist bei einem Teneriffa-Urlaub ein Muss. Leider fallen die Seilbahnfahrten oft aus, wenn es sehr windig ist. Man hat dann die Möglichkeit, die Fahrt erstatten zu lassen oder kostenfrei umzubuchen. Deshalb unser Tipp: Am besten für einen Tag zu Beginn des Urlaubs buchen, dann gibt es Ausweichmöglichkeiten auf einen späteren Tag.

Der Teide Nationalpark ist beeindruckend. Man kann eine Wanderung unternehmen (siehe auch La Fortaleza, Montana Blanca, Roques de García, Paisaje Lunar), aber bereits die Autofahrt in der Caldera ist an sich schon sehr beeindruckend. Dazu gibt es noch verschiedene Parkplätze, von denen man besonders interessante Bereiche der Vulkanlandschaft anschauen und fotografieren kann. Hier seien z. B. die Narices del Teide (Nasenlöcher des Teide) oder der Aussichtsparkplatz Llano de Ucanca genannt. Wir sind von Westen in den Nationalpark gefahren und hatten auf dem Rückweg, kurz bevor wir die Caldera verließen, einen fantastischen Ausblick über das Meer bis hin nach La Palma.

 

Anaga Gebirge

  • Aussicht im Anaga-GebirgeAussicht im Anaga-Gebirge
  • Anaga-GebirgeAnaga-Gebirge
  • Naturschwimmbecken in Punta del HidalgoNaturschwimmbecken in Punta del Hidalgo
  • Im LorbeerwaldIm Lorbeerwald

Eine Fahrt in das Anaga Gebirge lohnt sich sehr. Hier ist es deutlich kühler und feuchter, weshalb die Vegetation üppiger gedeiht. Feuchte Lorbeerwälder geben den Ton an. Die Fahrt auf den engen Straßen bietet traumhafte Aussichten auf die nordöstliche Küste Teneriffas, und auf dem Sendero de los Sentidos (Weg der Sinne) kann man einen kurzen Spaziergang im dichten, dunklen Wald unternehmen.

Punta del Hidalgo an der Nordküste hat einen Leuchtturm in wenig spektakulärer Landschaft– als wir da waren, wurde er zudem gerade renoviert. Das Naturschwimmbad dagegen lädt zu einem erfrischenden Bad im durch Felsen geschützten Meer mit toller Aussicht ein.