Strecke 8,5 km
Höhenmeter 130 m
Dauer 2 - 2,5 Stunden
Schwierigkeit leicht
Mitbringen Hut und Sonnencreme bei Sonne, rutschfestes Schuhwerk bei Regen
Startpunkt Le Pétrin Information Centre
Datum 19. Juni 2017, nachmittags

Diese sehr leichte Wanderung im Black River Gorges Nationalpark führt auf einem breiten Weg durch den Wald zum Macchabee Viewpoint. Die Vegetation ist interessant, die Ausblicke auf Berge, Wasserfälle und das Meer sehr schön. Man kann die Wanderung beliebig erweitern, indem man ein zusätzliches Wegstück im Wald geht, oder aber über den Macchabee Viewpoint hinaus weitergeht, um an der anderen Seite des Black River Gorges Nationalparks anzukommen.

Der Weg beginnt am Besucherzentrum Le Pétrin, wo man sich über verschiedene Wanderrouten im Nationalpark und die ursprüngliche Vegetation informieren kann. Hier ist auch eine kleine Aufzuchtstation von endemischen Pflanzen, die nach und nach im Black River Gorges Nationalpark wieder heimisch gemacht werden sollen.

  • Lehrpfad zu Beginn des WanderwegesLehrpfad zu Beginn des Wanderweges
  • Pfad am Le Pétrin BesucherzentrumPfad am Le Pétrin Besucherzentrum

Wenn es auch bergauf und bergab geht, so ist der Weg doch sehr gut ausgebaut – man könnte hier auch mit Fahrzeugen fahren. Wir kommen also gut voran, was für uns auch nötig ist, da wir erst am Nachmittag losgewandert sind. Teils regnerisch, teils bewölkt, ist die Witterung für uns unproblematisch. Bei Sonnenschein wäre die Wanderung sicherlich anstrengender, da die Bäume neben dem breiten Weg keinen Sonnenschutz bieten. Umgekehrt kann starker Regenfall dazu führen, dass der Weg matschig und rutschig wird, was das Vorankommen verlangsamen dürfte. Zwischendurch gibt es einige schöne Aussichten auf die gegenüberliegenden Berge, und wir entdecken auch den ein oder anderen Wasserfall, der sich in der Ferne den Berg hinunterstürzt.

  • Erste Aussicht im Black River Gorges NationalparkErste Aussicht im Black River Gorges Nationalpark
  • Aussicht auf grüne BergeAussicht auf grüne Berge
  • Breiter WanderwegBreiter Wanderweg
  • Wasserfall am BergWasserfall am Berg

Zwischendurch gibt es immer mal wieder kleine Informationstafeln zur Reintegration der einheimischen Pflanzen. Man stößt auf einige Abzweigungen, die eine Verlängerung der Wanderung ermöglichen, z. B. über einen zusätzlichen kleinen Rundweg. Am Macchabee Viewpoint gibt es einen Unterstand, und man hat Aussicht auf das Meer im Westen und die Berge des Black River Gorges Nationalparks.

  • Dunkler Abzweig vom WegDunkler Abzweig vom Weg
  • Macchabee ViewpointMacchabee Viewpoint
  • Aussicht am Macchabee ViewpointAussicht am Macchabee Viewpoint
  • Aussicht bis zum MeerAussicht bis zum Meer

Wir kehren um und folgen demselben Weg, den wir gekommen sind, zurück zum Ausgangspunkt. Kurz vor der Dämmerung wird der Urwald aktiv und wir hören merkwürdige Geräusche. Aufmerksam beobachten wir deren Ursprung und entdecken ein paar sehr gut getarnte grüne Papageien zwischen den Blättern der Bäume am Wegesrand - ein Highlight für uns auf dieser Wanderung!

  • Getarnter grüner PapageiGetarnter grüner Papagei
  • Der breite WanderwegDer breite Wanderweg
  • Papagei kurz vor der DämmerungPapagei kurz vor der Dämmerung
  • Papagei im FlugPapagei im Flug

Die Wanderung zum Macchabee Viewpoint im Black River Gorges Nationalpark hat uns sehr gefallen. Die Route, die wir gegangen sind, ist sehr leicht zu bewältigen, und man bekommt tolle Eindrücke der Natur auf Mauritius. Ambitionierte Wanderer können auch eine längere Tour in Angriff nehmen oder diese Tour nach Belieben erweitern. Auch anspruchsvollere Wege sind im Nationalpark vorhanden.