Eine Bootstour in den Golfo di Orosei an der Ostküste Sardiniens lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Golf mit der imposanten Steilküste, den idyllischen kleinen Stränden und dem glasklaren Wasser zu erkunden. Bootstransfers z. B. von Cala Ganone zu bestimmten Stränden wie der berühmten Cala Luna oder Cala Goloritze sind eine günstige Möglichkeit. Man kann sich aber auch ein Boot mieten und selber im Golfo di Orosei umherschippern – so ist man am flexibelsten und kann überall anhalten, wo man gerne möchte. Wir haben uns für eine organisierte Bootstour entschieden, die sogar in La Caletta, wo wir unsere Ferienwohnung haben, startet. Die Tour kostet uns 60€ pro Person, wir müssen dafür aber keine einstündige oder längere Fahrt mit dem Auto im Vorwege am frühen Morgen in Kauf nehmen.

Das Boot startet um 9:30 Uhr im Hafen von La Caletta gen Süden, wobei wir ungefähr eine Stunde brauchen, um in den Golfo di Orosei zu gelangen. Die Steilküste ist mit kleineren und größeren Höhlen durchzogen, und schon bald fährt der Kapitän in eine dieser Grotten hinein. Ein englischsprachiger Führer erzählt uns von Sehenswürdigkeiten, deren Namen und wie sie entstanden sind.

  • Mit dem Boot an die GrotteMit dem Boot an die Grotte
  • Steile FelsküsteSteile Felsküste
  • Steilküste im Golfo di OroseiSteilküste im Golfo di Orosei
  • Türkisblaues Wasser vor einer GrotteTürkisblaues Wasser vor einer Grotte

Während unserer Bootstour gibt es die Option, eine Höhle an Land zu besichtigen, die wir aber nicht gewählt haben, weil wir am Ende unseres Urlaubs noch vorhaben, die Neptun-Höhle am Nordwestzipfel Sardiniens zu besuchen.

Unser erster Halt ist die Cala Mariolu, ein heller feiner Kiesstrand, umrahmt von kleineren und größeren Felsen, mit traumhaftem türkisblauem Meer. Wir gehen über einen Steg an Land und gehen dann im glasklaren Wasser baden. Ein paar wenige Feuerquallen treiben im Wasser, wir können sie aber gut im Blick behalten. Mit Aussicht auf das tolle Wasser machen wir ein Picknick. Gut, dass wir unseren Sonnenschirm dabei haben, denn Schatten gibt es nicht viel.

Nach etwa eineinhalb Stunden geht es wieder auf das Boot und weiter gen Süden. Den südlichsten Punkt markiert die bekannte Cala Goloritze, an deren Südseite prägnante Felsnadeln aus dem Meer ragen.

  • Felsen an der Cala MarioluFelsen an der Cala Mariolu
  • Cala MarioluCala Mariolu
  • Cala GoloritzeCala Goloritze
  • Felsentor an der Cala GoloritzeFelsentor an der Cala Goloritze

An diesem Punkt kehren wir um, um unseren Rückweg nach Norden anzutreten. Kleinere Sehenswürdigkeiten wie die Venus Pools oder auch eine Grotte, in der es schön klingt, passieren wir zügig.

Für einen weiteren längeren Badehalt setzt das Boot direkt auf den Strand auf. Wir sind auf der Cala Sisine, einem langen, breiten Strand aus grobem Kies. Dieser Strand ist nichts Besonderes, wir sitzen etwas am Strand und gehen noch einmal baden, froh, dass unsere Wandersandalen wasserfest sind. So können wir sie auf dem Weg und im Wasser anbehalten, da die Kieselsteine sehr schmerzhaft an den Füßen sind. Dieser Halt hat sich in unseren Augen nicht gelohnt, ist aber in der Tour mit inbegriffen.

Beeindruckend und vielleicht auch etwas leichtsinnig ist eine Einfahrt in eine mit Wasser befüllte Höhle, in der nur wenige Zentimeter rechts und links vom Boot Platz sind.

  • Enge Einfahrt in eine HöhleEnge Einfahrt in eine Höhle
  • Anlanden an der Cala SisineAnlanden an der Cala Sisine
  • Abstand halten zur HöhlenwandAbstand halten zur Höhlenwand
  • Ausflugsboot im Golfo di OroseiAusflugsboot im Golfo di Orosei

Wir hätten uns gewünscht, an der berühmten Cala Luna anzuhalten, einer traumhaften Bucht, die mit Höhlen gesäumt ist, die man zu Fuß vom Strand aus erreichen kann. Hier können wir lediglich vom Wasser aus staunen, weil es keinen Steg gibt, an dem unser Boot anlegen könnte.

Wir passieren noch die große Höhle Bue Marino mit Eingang vom Meer aus, ehe das Boot wieder etwas mehr Abstand zur Steilküste einnimmt und den zügigen Rückweg nach La Caletta antritt.

  • Cala LunaCala Luna
  • Höhlen an der Cala LunaHöhlen an der Cala Luna
  • Höhleneingang Bue MarinoHöhleneingang Bue Marino
  • Berühmte Höhlen an der Cala LunaBerühmte Höhlen an der Cala Luna