• Große Pyramide in CobaGroße Pyramide in Coba
  • Sonnenaufgang in Playa del CarmenSonnenaufgang in Playa del Carmen
  • Strand in Playa del CarmenStrand in Playa del Carmen
  • Pyramide in UxmalPyramide in Uxmal

Yucatán, die reichste Region Mexikos, ist ein sehr empfehlenswertes Tropenziel, das neben Badeurlaub auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Die touristisch gut erschlossene Halbinsel mit karibischen Sandstränden befindet sich im Golf von Mexiko. Angeflogen wird die Region über den Flughafen Cancún an der Nordostspitze der Halbinsel. Touristische Ziele sind entlang der Ostküste nach Süden neben Cancun auch Playa del Carmen und die Insel Cozumel sowie im Inland die Stadt Mérida.

Da die Sehenswürdigkeiten im weitläufigen Yucatán verteilt sind, kann sich ein Aufenthalt an mehreren Orten bzw. eine Rundreise lohnen. Das Herumkommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist einfach und verhältnismäßig günstig. Ein Mietwagen ist eine flexiblere Alternative, die Straßen sind gut ausgebaut und sehr geradlinig.

Die Hotelpreise sind bei hohen Standards niedrig, während Restaurantpreise mit denen in Deutschland ungefähr vergleichbar sind. Bezahlt wird mit mexikanischen Pesos oder teils mit US Dollars. Geldautomaten und Wechselstuben sind weit verbreitet, der Euro wird problemlos angenommen. Tipp: Nicht die Wechselstube am Flughafen nutzen, da diese extrem schlechte Kurse bietet.

Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit, wollen aber am Tourismus verdienen und sprechen einen in den touristischen Gebieten häufig an. Sie sind dabei nicht aufdringlich, sodass man wieder in Ruhe gelassen wird, wenn man freundlich "Nein, danke" oder etwas Ähnliches auf Spanisch oder Englisch sagt. Bei viel besuchten Sehenswürdigkeiten ist Englisch zum Unterhalten geeignet, ein Großteil der Bevölkerung spricht aber nur Spanisch.

Zu unserem Reisetermin Ende November / Anfang Dezember war das Wetter in Playa del Carmen angenehm, aber insbesondere abends recht kühl. Die Wassertemperatur betrug angenehme 26° C. Die Tagestemperaturen lagen je nach Bewölkung bei ungefähr 24 bis 27° C bei teils merklichen Winden - im Inland insgesamt deutlich wärmer bei ca. 30°C.

Zu bedenken, gerade für Strandurlauber, ist, dass es zu dieser Jahreszeit schon um fünf Uhr nachmittags dunkel wird.