• Flussquerung am Pipiwai Trail auf MauiFlussquerung am Pipiwai Trail auf Maui
  • Waimoku Falls auf MauiWaimoku Falls auf Maui
  • Seven Pools auf MauiSeven Pools auf Maui
  • Bambuswald am Pipiwai Trail auf MauiBambuswald am Pipiwai Trail auf Maui

Eine Hauptattraktion Mauis sind die Seven Sacred Pools in einer Schlucht nahe des Meeres und der tolle Wasserfall Waimoku Falls weiter aufwärts Richtung Berge.

Bei unserer Fahrt zu den Seven Pools im Südosten Mauis sichteten wir kurz vor dem großen Parkplatz einen Wanderweg (Pipiwai Trail) zu den Waimoku Falls auf der rechten Seite der Straße. Doch zunächst wollten wir nach dem Parken zu den Seven Pools hinuntergehen. Man kann auf verschiedenen Ebenen am und im Flussbecken stehen und die Aussicht auf das Meer oder die Pools genießen. Allerdings ist es schon recht voll, sodass kaum ein Foto ohne andere Menschen gelingt. Viele Leute baden in den Pools, doch wir wollten ja noch ein Stück wandern. Also gingen wir zum Parkplatz zurück und überquerten die Straße, auf der wir gekommen waren.

Von hier aus geht es auf einem breiten Weg entlang des Pipiwai Flusses stetig, aber nicht zu steil, bergauf. Bereits nach einer kurzen Strecke kann man die Makahiku Falls bewundern. Später überquerten wir den Fluss auf zwei Brücken und gelangten zu einem Bambuswald, in dem wir uns wie in einer anderen Welt fühlten: Ein wenig gespenstisch war es hier, weil es ziemlich dunkel und außer dem Rauschen des Bambusgehölzes nicht viel zu hören ist. Im dichten Bambuswald muss man auf hölzernen Stegen wandern, und als wir eine Kuh sich zwischen den Stämmen hindurchzwängen sahen, wunderten wir uns doch sehr.

Je höher wir kamen, desto feuchter wurde das Wetter: Es fing zu regnen an, doch das störte wenig, weil es trotzdem warm war. Schließlich hörten wir das Rauschen des Wasserfalls, als sich der Bambuswald lichtete. Wir mussten das wenig volle Flussbett auf Steinen überqueren, bevor wir an den vom Wasserfall gegrabenen See kamen und den feuchten Wasserfallnebel auf unseren Gesichtern spüren konnten.

Bei der Feuchtigkeit von oben verspürten wir nicht das Bedürfnis, in dem See zu baden, also kehrten wir nach einer kurzen Pause um, um den Rückweg anzutreten.

Strecke: ca. 6 km (insgesamt)
Dauer: 2 – 3 Stunden
Mitbringen: festes Schuhwerk, evtl. regenfeste Kleidung
Anfahrt: von Norden über die Road to Hana, oder von Süden über ein Stück unbefestigte Straße, Fahrzeit von Kihei je nach Route und Verkehrsaufkommen zwei bis drei Stunden
Eintrittspreis: 10 USD pro Fahrzeug (gültig für 3 Tage, gilt auch für andere Bereiche des Nationalparks)

 

  • Banyan-Baum am Pipiwai Trail auf MauiBanyan-Baum am Pipiwai Trail auf Maui
  • Bambuswald am Pipiwai Trail auf MauiBambuswald am Pipiwai Trail auf Maui
  • Kuh im Bambuswald am Pipiwai Trail auf MauiKuh im Bambuswald am Pipiwai Trail auf Maui
  • Waimoku Falls auf MauiWaimoku Falls auf Maui